Lehrgang Self Defence

Am Samstag, 11. Juli 2015, besuchte uns Clemènt Vitrac (2. Dan), um uns tiefer in die Kunst der aktiven Selbstverteidigung einzuführen. An dem Seminar nahmen ca. 15 Schüler von TKD Schweiz teil.

Boosabum Clemènt gliederte den Lehrgang in  drei Teile. Zunächst besprach er mit den Schülern, wie man gefährliche Situationen am besten vermeiden kann. Wichtig ist dabei vor allem das Auftreten gegenüber potentiellen Tätern. Keine geduckte und versteckte, sondern eine aufrechte und gelassene Haltung, die ein gesundes Selbstbewusstsein ausstrahlt, ohne dabei provozierend oder aggressiv zu wirken, ist eine der besten Präventionsmöglichkeiten. Für einen Täter sollen die erwartete Belohnung einer Attacke möglichst gering, aber die damit verbundenen Risiken möglichst gross aussehen. Im zweiten Teil des Seminars stellte Boosabum Clemènt die häufigsten Angriffsschläge und -kicks vor und lehrte wirkungsvolle Abwehr- und Verteidigungstechniken. Darauf aufbauend wurden im letzten Teil realistische Szenarien eines Angriffs von einem oder mehreren Gegnern simuliert, um den Schülern die Möglichkeit zu geben, ihr neu erlerntes Wissen sofort auszuprobieren und in die Tat umzusetzen.

Der wichtigste Punkt, den Boosabum Clemènt immer wieder betonte, war: "Verhaltet euch nicht wie ein Opfer! Wenn euch jemand angreift, wird es überraschend, unerwartet und brutal sein. Ihr müsst zu einem Tier werden, das nur an sein eigenes Überleben denkt, und dafür kämpfen!"